Das Freiburger OL-Weekend findet definitiv statt – mit dem ersten Nationalen OL und mit der Staffel-Schweizermeisterschaft 2021. Beide Läufe können in der normalen Form stattfinden.

Nach den neusten Lockerungen der Covid-19-Schutzmassnahmen haben die Organisatoren des Freiburger OL-Weekends vom Kanton Freiburg die Bewilligung erhalten, die beiden Wettkämpfe planmässig durchzuführen.

Somit wird am 26. Juni der ursprünglich 10. Nationale OL als erster nationaler Wettkampf der Saison 2021 stattfinden. Gestartet wird über die Mitteldistanz im «Bois de la Bandeires». Tags darauf wird dann im «Grand Belmot» die Staffel-Schweizermeisterschaft (SOM) durchgeführt.

Das Covid-Schutzkonzept der Organisatoren und von Swiss Orienteering hat die Behörden des Kantons Freiburg überzeugt, dass die beiden OL-Wettkämpfe für die Teilnehmenden und die Organisatoren sicher durchgeführt werden können. Dabei ist auch den Organisatoren die Gesundheit der Teilnehmenden ein grosses Anliegen. Die Starts am Nationalen OL und an der Staffel-SM erfolgen deshalb über einen längeren Zeitraum als üblich, um zu grosse Ansammlungen von Teilnehmenden zu verhindern. 

Laufleiter Thomas Bührer freut sich über die Genehmigung und sagt: «Der Bahnleger Andreas Grote und die Bahnlegerin Marie-Luce Romanens sowie der Kartenaufnehmer Martin Howald haben in den letzten Wochen noch einmal intensiv an Bahnen und Karten gefeilt. Wir Organisatoren heissen euch nun herzlich willkommen und freuen uns über viele Anmeldungen!»


Die Anmeldung erfolgt über Go2OL und kann noch bis am 14. Juni vorgenommen werden.  
Alle Informationen zu den Wettkämpfen gibt es hier: www.som2021.ch

RSS Feed