Pünktlich zum Beginn der wichtigen Phase der neuen Saison erhalten die Fuss-O-Kadermitglieder neue Kleider. Im Rahmen der physischen Tests auf der Bahn konnten sie die Produkte von Trimtex entgegen nehmen. Mit dabei waren auch Vertreter der neuen Co-Sponsoren BB Biotech und KPMG, die dem Anlass das nötige Gewicht verliehen.

Auf 2015 konnte Swiss Orienteering mit BB Biotech und KPMG Schweiz zwei neue Sponsoren gewinnen. BB Biotech, respektive Bellevue Asset Management als Vermögensverwalterin dieses Produktes, unterstützt in
5000erSponsoren2
Inna Kolenzova, BB Biotech (Assistant to CEO), Judith Wyder
und Michael Hutter, CFO BB Biotech präsentieren die neuen
Trimtex-Kleider


5000erSponsoren1
Gruppenbild mit Kleidermodels (zu sehen sind von links nach
rechts): Peter Dauwalder, KPMG Partner, Jürg Hellmüller,
Präsident Swiss Orienteering, Inna Kolenzova, Noah Zbinden,
Martin Hubmann, Michael Hutter, Ruedi Kellenberger, OCAD AG
einem Zwei-Jahres-Vertrag die Kader aller drei OL-Sparten und wird zudem Hauptsponsor des OL-Weltcupfinals 2015 (Arosa) und 2016 (Aarau). KPMG Schweiz hat einen Sponsoringvertrag für das OL-Kader für ein Jahr mit Option auf Verlängerung unterzeichnet. Bellevue Asset Management ist eine hochspezialisierte Anlageboutique mit Fokus auf Aktienstrategien in ausgewählte Wachstumsmärkte, wobei BB Biotech ihr Flaggschiffprodukt darstellt. KPMG Schweiz gehört mit rund 1700 Mitarbeitenden an zehn Standorten zu den führenden Anbietern in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung. Vertreter der beiden Firmen liessen es sich nicht nehmen, an den Bahn-Tests in Zürich als Ehrengäste mit dabei zu sein, als die Kaderathleten ihre Form testeten und anschliessend die neuen Kleider von Trimtex anprobierten.

Die Kleider, die wiederum in den Farben rot, weiss, blau und schwarz gehalten sind, kamen bei den Athletinnen und Athleten sehr gut an. Angesichts dieser Bescherung - manch einer erinnerte sich beim Kleiderfassen ans weihnächtlichen Geschenkeauspacken - geriet die sportliche Seite der Anlässe fast zur Nebensache. Fakt ist, dass die Kadermitglieder vor den Kleiderproben im Rahmen der Nationalen Leistungszentren Bern und Zürich physische Tests auf der Bahn durchführten. Dabei liefen die Juniorinnen und Junioren über 3000m, die Mitglieder der Elitekader über 5000m.
Die schnellsten Zeiten auf der Bahn lassen sich sehen und stimmen für die Fortsetzung der Saison zuversichtlich. Rahel Friederich (17:28, 5000m) und Matthias Kyburz (14:43) lieferten die Elite-Bestwerte. Valérie Aebischer (10:59, 3000m) und Riccardo Rancan (9:06) diejenigen bei den Junioren.

Die neuen Trimtex-Kleider erreichten die Fuss-O-Kaderathletinnen und -athleten pünktlich, bevor die Saison in die heisse Phase geht. Viele Kadermitglieder reisen in diesen Tagen nach Skandinavien, um in den nordischen Ländern einen Trainingsblock einzuschalten und am 9. Mai an der prestigeträchtigen schwedischen 10mila-Staffel teilzunehmen. Mitte Mai folgen bereits die ersten Selektionsläufe. Für die Junioren wird es um die Tickets für die Jugend-Europameisterschaften in Rumänien (25.-28. Juni) und die Junioren-WM in Norwegen (4.-10. Juli) gehen. Die Elite kämpft um Plätze an der zweiten Weltcup-Runde in Norwegen und Schweden (1.-8. Juni).

Fotos Samuel Hebeisen, Text Jonas Mathys
RSS Feed