Mit dem heutigen Sprint-Wettkampf wurden die ersten Studenten-Weltmeisterschaften in Tula (Russland) eröffnet. Aus Schweizer Sicht vermochte Sandro Truttmann mit dem 11. Rang zu überzeugen.

16 studentenwm sprint truttmann web
Sandro Truttmann
Im russischen Tula, welches sich 200km südlich von Moskau befindet, wurden heute die ersten Studenten-Weltmeisterschaften mit dem Sprintrennen eröffnet. Dafür scheute der russische Organisator keinen Aufwand: So wurden eigens für diese Wettkämpfe eine Arena mit Tribüne und Grossleinwand errichtet. Mehrere hundert Zuschauer sorgten für gute Stimmung. An den Titelkämpfen nehmen rund 60 Athletinnen und Athleten aus 13 Nationen teil. Die Schweiz ist durch Lars Beglinger und Sandro Truttmann vertreten.

Das Sprintrennen war durch ein dichtes Loipennetz gekennzeichnet. Die schnellen Schneeverhältnisse erschwerten das Kartenlesen zusätzlich. Mit diesen schwierigen Bedingungen kam Sandro Truttmann am besten zurecht. Abgesehen von einem kleinen Routenwahlfehler gelang ihm ein sehr guter Lauf. Ein Stockbruch etwa einen Kilometer vor dem Ziel verhinderte gar einen Diplomrang. Während Truttmann auf den Sieger Stanimir Belomashev 50 Sekunden verlor, fehlten ihm zum 6. Platz lediglich acht Sekunden. Lars Beglinger klassierte sich im 23. Rang und blieb damit im Rahmen seiner Möglichkeiten.
(Text und Foto Beat Berger)

Resultate: www.wusoc2016.ru
RSS Feed