Das im vergangenen Jahr erarbeitete Kommunikationskonzept schafft Strukturen, um die Kommunikationsarbeit von Swiss Orienteering weiter zu optimieren. Die Neuerungen werden zurzeit schrittweise umgesetzt.

Im vergangenen Jahr wurde ein neues Kommunikationskonzept erarbeitet, welches die Kommunikation stärker an der Gesamtstrategie des Verbandes ausrichtet und Grundsätze und Richtlinien im Bereich Kommunikation festlegt. Auch werden dadurch die nötigen Strukturen im Bereich Kommunikation im Hinblick auf die Heim-WM 2023 geschaffen, um diesen Anlass kommunikativ optimal begleiten zu können. Insgesamt bleibt die Kommunikation stark am Leistungssport Fuss-OL ausgerichtet, sieht aber auch eine angemessene Beachtung der Sparten Ski- und Bike-OL sowie des Breitensports und des Nachwuchses vor. Ebenfalls sieht das Konzept eine stärkere Unterstützung und Schulung von Veranstaltern von Nationalen Wettkämpfen sowie von Athlet*innen der verschiedenen Nationalkader im Bereich Medienarbeit und Kommunikation vor. Das Konzept gilt es nun schrittweise in den verschiedenen Bereichen der Kommunikation umzusetzen. Eine erste Änderung wird im Bereich Social Media erfolgen: die bislang aufs Nationalkader Fuss-OL fokussierten Kanäle werden in einen allgemeinen Verbandskanal abgeändert, sodass künftig eine grössere Vielfalt an Themen dort veröffentlicht werden.

Grafik Komm.leistung internationale Anlässe
Einschätzung der Kommunikationsleistung
im Allgemeinen



Grafik Komm.leistung internationale Anlässe
Einschätzung der Berichterstattung über
internationale Grossanlässe im Fuss-OL

Eine wichtige Grundlage für das neue Konzept bildete auch
die online Umfrage, welche im Mai 2020 durchgeführt wurde. Rund 250 Personen füllten den Fragebogen aus, vielen Dank dafür! Die Antworten zeigen, dass die Anforderungen, welche an die Kommunikation von Swiss Orienteering gestellt werden, sehr unterschiedlich sind und kaum alle Erwartungen erfüllt werden können. Die Auswertung des Fragebogens lässt aber auch gewisse Trends ableiten und die zahlreichen Bemerkungen enthalten hilfreiche Hinweise, die bei der Verfassung dieses Konzepts mitgedacht wurden.

Rund 60 Prozent schätzen dabei die Kommunikationsleistung von Swiss Orienteering im Allgemeinen gut bis sehr gut ein, wobei Verbesserungen im Bereich Kommunikation spürbar sind. Sehr gut eingeschätzt wurde die Berichterstattung über internationale Grossanlässe im Bereich Fuss-OL. Schwachstellen sind unter anderem bei der Transparenz über Verbandsentwicklungen zu verorten, aber auch bei der Gewichtung der Berichte der verschiedenen Sparten Fuss-OL, Bike-OL und Ski-OL sowie der Webseite besteht Verbesserungspotenzial.

(Text: Annalena Schmid)

RSS Feed